Opti-TRANS Version 1.5

13.06.2012

Mit neuen Funktion wird der Anwender bei seiner Aufgabe unterstützt, die Prozesse im Transportdienst kontinuierlich zu verbessern.

  • Patiententransporte werden über eine neue Schnittstelle als HL7-Nachricht an externe Anwendungen übermittelt. Dieses ermöglicht beispielsweise die Anzeige geplanter und laufender Transporte in den Terminbüchern der beteiligten Station innerhalb des KIS (Krankenhausinformationssystem).
  • Die Eingabe der Priorität eines Auftrags lässt sich abhängig von der Ausgangs- und der Zielstation auf bestimmte zulässige Werte einschränken. So kann beispielsweise verhindert werden, dass die Verlegung eines Patienten fälschlich als "dringend" klassifiziert wird.
  • Bei Stornierung eines Auftrags kann festgelegt werden, dass der Benutzer einen sprechenden Stornierungsgrund erfassen muss.
  • Die automatische Disposition mittels unseres Optimierers bietet neue Konfigurationsmöglichkeiten. So kann für Transporteure ein primäres Tätigkeitsfeld festgelegt werden (beispielsweise "führt vorzugsweise Patiententransporte und nur bei Bedarf Materialtransporte durch").

Neben den Funktionserweiterungen haben wir außerdem die Benutzeroberfläche der Anwendung überarbeitet. Der Benutzer kann aus einer Reihe neuer Darstellungsformen (Skins) wählen, um die Weboberfläche nach seinen Wünschen zu gestalten.

Die Freigabe erfolgte im Dezember 2012.


News

Mitglied im

Software-Cluster
United Web Solutions

Das Unternehmen

Die SIEDA GmbH entwickeln und vertreibt Standardsoftware zur unternehmensweiten Ressourcenplanung.

Kernprodukt ist unsere Software zur Dienstplanung und Zeiterfassung OC:Planner, die von mehr als 400 Kunden insbesondere in Kliniken, Pflege- und Betreuungseinrichtungen, Rettungsdiensten und Feuerwehren verwendet wird. Personaleinsatzplanung und Arbeitszeitmanagement mit OC:Planner steigert nachweisbar die Effizienz unserer Kunden und reduziert ihre Kosten.